Die Beschlüsse des Koalitionsausschusses zeigen familienpolitisch in die richtige Richtung, denn es würden – wenn der Kinderbonus auch im Gesetzgebungsverfahren beschlossen wird – vor allem Familien mit geringem und mittlerem Einkommen davon profitieren.

Weiterlesen

Begrüßt wird, dass die Verordnung auch die Testung von Nichtversicherten in den Blick nimmt. Zentraler Kritikpunkt ist, dass an vielen Stellen kein wirklicher Anspruch geschaffen wird, sondern die Möglichkeit der Inanspruchnahme abhängig von einer Veranlassung des lokalen Gesundheitsamtes ist.

Weiterlesen
05.06.2020 09:00
Verlegt sich – wie nun durch die Coronakrise in vielen Bereichen gewissermaßen erzwungen – die Zusammenarbeit zunehmend aufs Homeoffice oder verteilt sich das Team auf mehrere Standorte, dann ist Führung durch direkten Kontakt und Face-to-Face Dialog nicht mehr möglich. In der virtuellen Führung braucht es nun ein Mehr an Führungs- und Kommunikationsleistung. Fähigkeiten im Orientieren, Steuern durch Sinn, Methodenimpulse geben, Ermutigen, Rahmengeben, Netzwerkaufbau, sowie in Moderation, Partizipation und Coaching sind in der virtuellen Zusammenarbeit zentral.
  Ort: Onlineangebot

05.06.2020 09:30
In diesem onlinebasierten Seminar werden unterschiedliche Tools und Methoden sinnvoll und abwechslungsreich kombiniert, damit ein effektives Lernen stattfinden kann. In diesem Seminar stehen Menschen aus allen Regionen der Erde im Fokus, die erst über strapaziöse Irr- und Umwege in eine erforderliche Behandlung kommen.
  Ort: Onlineangebot

05.06.2020 15:00
In dem Online-Seminar erhalten Sie einen Überblick über aktuelle arbeitsrechtliche Themen der Corona-Pandemie.
  Ort: Onlineangebot

GEBLOGGT

Konjunkturmaßnahmen in der Coronakrise: ökologisch, sozial, gerecht!

28.05.2020 von Ulrich Schneider, 0 Kommentare

Fridays For Future, ver.di und der Paritätische haben heute gemeinsame Forderungen und Erwartungen an die Konjunkturmaßnahmen in der Coronakrise vorgestellt. Auf der gemeinsamen Pressekonferenz der drei Organisationen sprach auch Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen. Sein Statement zu den geplanten Konjunkturprogrammen der Bundesregierung: